Domainmarkt-Barometer: Im Durchschnitt 1.476 Euro pro Domain

Interessant Einblicke in den internationalen Domainhandel bietet die aktuelle Domainmarkt-Quartalsstudie von Sedo. Demnach wurden über den Marktplatz von Januar bis März 2011 10.608 Domains verkauft. Im Vorjahresquartal waren es noch 10.326 Domains. Der Durchschnittspreis pro Domain lag bei 1.476 Euro. Insgesamt betrug das Handelsvolumen bei Sedo im ersten Quartal 2011 15,6 Millionen Euro.

Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich nach wie vor Top Level Domains mit der Endung .com (51 Prozent alle Verkäufe). Auf dem zweiten Platz sind deutsche Domains (.de) mit 18 Prozent. Platz drei geht an die .net-Domains mit sieben Prozent. Die teuerste Domain, die über Sedo im ersten Quartal 2011 verkauft wurde, war gamesforgirls.com für 500.000 US-Dollar. Die teuerste deutsche Domain war 2.de für 29.000 Euro.

Ach ja, Internetadressen unter 500 Euro haben sich bei Sedo am häufigsten verkauft, was in Zahlen ausgerückt einen Anteil von 58 Prozent ausmacht. Dicht gefolgt übrigens von Domains zwischen 500 und 5.000 Euro (37 Prozent).

Die komplette Domainmarkt-Studie gibt hier (PDF) zum herunterladen. Wer noch auf der Suche nach einer neuer Domain ist, kann sich ja mal in meinem Verkaufsportfolio umschauen.

12. Mai 2011 von Michael Friedrichs
Kategorien: Domains | Schlagwörter: , , , | Kommentare deaktiviert für Domainmarkt-Barometer: Im Durchschnitt 1.476 Euro pro Domain