Entdecke das neue XING. Relaunch im Juni

Nachdem es in den vergangenen Wochen (und Monate) um die Karriere-Plattform XING etwas ruhiger geworden ist (zumindest was Neuerung anbelangt), stehen Anfang Juni mit dem Relaunch des sozialen Netzwerkes „echte“ Neuigkeiten an. Nachdem Mike Schnorr bereits gestern in seinem Blog ausführlich über das runderneuerte Xing vorgestellt hat, wurde heute die Moderatoren in einer Rundmail über die Neuerungen informiert.

Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Groß-Selbeck: „Mit diesem im Juni anstehenden Schritt wollen wir XING so aufstellen, dass wir eine belastbare und für den Nutzer intuitiv zu bedienende Plattform haben, die wir langfristig ausbauen und um Neues ergänzen können. Als Voraussetzung dafür haben wir die Informationsarchitektur von XING, also die Struktur und Anordnung der bestehenden Inhalte und Funktionen, völlig neu gedacht und gestaltet. Die neue Struktur basiert auf umfangreichen Analysen, Tests und Beobachtungen, wie XING genutzt wird und ist konsequent an den Bedürfnissen unserer Mitglieder orientiert. So wird sie ein Design mit sich bringen, das ganz den Nutzer und sein Netzwerk in den Mittelpunkt stellt, ohne dabei zunächst auf viele neue Features zu setzen.“

Damit sich Nutzer schon vorab einen Eindruck von den Änderungen machen können, hat XING dafür eine Sonderseite online gestellt, auf der unter anderem auch eine interaktive Sneak-Preview zu finden ist.

Als aktiver und zahlender Premium-Nutzer freue ich mich natürlich über die anstehenden Neuerungen, die meiner Meinung nach schon lange überfällig sind. Ob das neue XING-Outfit aber dafür sorgen wird, dass künftig weniger Mitglieder zu Konkurrenz-Netzwerken wie LinkedIn & Co. abwandern, wird sich zeigen.

Apropos: Ein wichtiger (wenn nicht sogar der wichtigste) Teil von XING sind die Vielzahl an Gruppen. Auch hier hat das Karriere-Netzwerk ordentlich Hand angelegt, damit sie von den Neuerungen profitieren können. Nicht zu vergessen sind in diesem Zusammenhang die Moderatoren der Gruppen. Laut XING sind die Gruppen künftig klarer strukturiert und erhalten eines zeitgemäßes Look and Feel.

  • Alle Moderatorenfunktionen werden neu angeordnet, so dass die Reiter „Verwaltung“ und „Einstellungen“ in den Gruppen entfallen. Die verschiedenen Funktionen werden damit übersichtlicher und sind leichter zugänglich und bedienbar.
  • Die Bearbeitung des Gruppendesigns wird deutlich vereinfacht. So wird es künftig nur noch eine Variante für das große Top-Logo geben. Am kleinen Listenlogo ändert sich nichts.
  • Die Moderatorenverwaltung wird geändert, so dass mehr Co-Moderatoren eingesetzt werden können und auch die Hochstufung zu Moderatoren möglich wird. Ausführliche Informationen folgen zum Launch im Juni.
  • Im neuen XING-Design werden die Bereiche für das Top-Logo und für die Beschreibungen der Gruppe (auf der Gruppenstartseite und unter „Über die Gruppe“) etwas schmaler sein als bisher.

Aber: Zum Relaunch Anfang Juni werden noch nicht allen neuen Funktionen für Moderatoren zur Verfügung stehen. Betroffen sind unter anderem die Bearbeitung des Willkommenstextes oder des Texts auf der Beitrittsseite.

17. Mai 2011 von Michael Friedrichs
Kategorien: Social Media, Soziale Netzwerke | Schlagwörter: , , | 8 Kommentare

Kommentare (8)

  1. Hallo Michael,

    mich würde interessieren welche Portale neben Xing und LinkedIn deiner Meinung nach noch interessant sind. Viele Grüße, André

  2. XING und LinkedIn (rund 35 Mio. Mitglieder) sind sicherlich die beiden wichtigsten Portale. Bei Facebook gibt es beispielsweise BranchOut, was aber hierzuland nicht wirklich gut angenommen wird. Ich bin dort zwar Mitglied, allerdings „merke“ ich davon nichts. Monster.de hat beispielsweise ebenfalls ein eigenes Karriere-Netzwerk, ingenieurweb.de ist eine Plattform für Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker, usw.

    Mein Favorit im deutschsprachigen Raum ist derzeit XING. Ich bin dort schon seit einiger Zeit Premium-Kunde, werde darüber u.a. über Google gefunden. Zudem erhalte ich über XING stetige Anfragen als IT-Journalist. Was will ich mehr 🙂

  3. Worauf bezieht sich 35. Mio Mitglieder? Bei LinkedIn sind etwas über 100 Mio. Mitglieder…

  4. Die Zahl hatte ich irgendwo aufgeschnappt, scheint aber nicht zu stimmen. Danke für den Hinweis. Meines Wissens hat XING in Deutschland zum Jahreswechsel 2010/2011 2,4 Mio. Mitglieder. LinkedIn kommt hierzulande auf 0,76 Mio. Nutzer. (laut compass-heading.de)

  5. @Michael Friedrichs
    Danke für die Antwort. Ich bin nämlich in der Recruiting Branche tätig und suche derzeit nach neuen Portalen wo sich IT und Engineering Freiberufler tummeln. Leider gibt es da momentan nur einige wenige gute und zu denen gehört Xing (trotz Recruiter Account) meiner Meinung nach nur ganz rudimentär dazu (jedenfalls wenn es darum geht (verfügbare) passende Kandidaten zu finden).

  6. Hallo MF,

    Was ist denn Nutzer? UV? Oder angemeldete Nutzer? Compass bezieht sich traditionell nur auf Google…. was nur bedingt für Messungen taugt. Aktuell hat LinkedIn in Deutschland 1,163,619 angemeldete Benutzer (lt. LinkedIn AdPlanner) und 1,8 Mio. Unique Views (s. Google) oder im Vergleich direkt:

    http://linkedinsiders.wordpress.com/2011/04/24/businessnetzwerke-im-deutschsprachigen-raum-zahlen-zu-xing-und-linkedin-april-2011/).

    Die 760.000 stammen aus Dezember (so weit ich mich erinnere).

    lG
    Stephan

  7. Ja, die Zahlen stammen aus dem Dezember – wie oben auch angegeben. Ein paar aktuelle Zahlen hat Meedia eben veröffentlicht, basieren aber ebenfalls auf dem Google Ad Planer.

  8. Mich würde interessieren, wie Sie nun die Neuerungen wirklich bewerten. Meiner Ansicht nach hat Xing hierdurch nicht gewonnen, sondern mehr verloren.
    Mit schönen Grüßen aus München
    Simone Weber