Für 275 Millionen Euro: Deutsche Telekom kauft Strato

strato_logoDas Tauziehen um den Berliner Webhosting-Anbieter Strato ist vorbei. Wie die bisherige Eigentümerin Freenet heute Morgen verkündet hat, hat sich die Deutsche Telekom gegen Mitbewerber United Internet durchgesetzt und für 275 Millionen Euro zu Zuschlag für den Webhoster bekommen. Allerdings muss das Bundeskartellamt der Übernahme noch zustimmen.

Ursprünglich hatte Freenet noch einen Kaufpreis von rund 350 Millionen Euro anvisiert. Mit der Übernahme von Strato und rund 1,4 Millionen Kunden wird die Telekom nach eigenen Angaben die Nummer 2 auf dem deutschen Webhosting-Markt. Im ersten Halbjahr des Jahres hatte Freenet in diesem Bereich noch einen Umsatz von 45,1 Millionen Euro erwirtschaftet. Ich bin jedenfalls gespannt, welche Pläne der Bonner Konzern verfolgt. Nahe liegend wäre sowohl eine Aufwertung des bisherigen T-Entertain- als auch des T-Online-Angebotes um neue Features.

Und noch etwas wäre interessant: Können Kunden künftig in den T-Punkten neben Handys und DSL-Anschlüssen auch Hosting-Verträge abschließen, Domains registrieren und Webspace ordern?

19. November 2009 von Michael Friedrichs
Kategorien: Internet | Schlagwörter: , , , | Kommentare deaktiviert für Für 275 Millionen Euro: Deutsche Telekom kauft Strato