ICQ 7: Twitter, Facebook, Flickr und YouTube sind jetzt integriert

Der beliebte Instant Messenger ICQ ist ab sofort in einer neuen Version verfügbar. Neben der klassischen Chat-Funktion mit anderen Nutzern unterstützt ICQ 7 erstmals Echtzeit-Updates aus Facebook und Twitter. Auch Bilder und Videos aus Flickr und YouTube lassen sich nun via Mausklick einfach und schnell austauschen.

Zusätzlich können sich die Nutzer nach dem Update auf eine verbesserte Benutzeroberfläche freuen. So befindet sich neben der Kontaktliste jetzt ein separater Karteireiter, in dem alle Neuigkeiten und Statusmeldungen von Freunden aus den unterschiedlichen sozialen Netzwerken aufgelistet werden. Hier können Nutzer die Beiträge ihrer Freunde direkt aus ICQ heraus kommentieren und dort wieder veröffentlichen, ohne sich dafür extra in das jeweilige Netzwerk einloggen zu müssen.

ICQ 7 läuft auf allen aktuellen Windows-Betriebssystemen und kann auf der Homepage kostenlos heruntergeladen (rund zwölf MB) werden. Trotz der vielen Neuerungen wollen sich die Entwickler nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen schon bald weitere Dienste und soziale Netzwerke – wie beispielsweise die deutschsprachige Plattform lokalisten.de (die ProSieben-Kooperation lässt grüßen) – unterstützt werden.

19. Januar 2010 von Michael Friedrichs
Kategorien: Internet, Software, Twitter | Schlagwörter: , , , , , | 1 Kommentar