IKEA-Katalog 2013 setzt auf Augmented Reality

Die schwedische Möbelhauskette IKEA hat mal wieder die Nase vorne. Wenn in wenigen Wochen der neue Katalog für das kommende Jahr vorgestellt wird, werden insbesondere die jungen Möbelkäufer, die im Besitz eines halbwegs aktuellen Smartphones sind, aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Warum? Weil IKEA seinem neuen Katalog eine ganze Reihe Augmented-Reality-Spielereien spendiert hat, mit denen sich beispielsweise Bildergalerien und Produktvideos zu einzelnen Möbelstücken ansehen lassen. Besonders cool: das Röntgen-Tool, mit dem der Nutzer ein Blick in das Innere eines Schranks werfen kann. (via)

Einen ersten Eindruck vermittelt das unten stehende Video von IKEA. Viel Spaß damit!

23. Juli 2012 von Michael Friedrichs
Kategorien: Marketing, Medien | Schlagwörter: , | Kommentare deaktiviert