iPad 3G Datentarif: Einfach in den Einstellungen auswählen und buchen


Apple und der US-Vertriebspartner AT&T haben wieder ein paar Details zum kommenden iPad 3G bekannt gegeben. Konkret geht es um die verfügbaren Datentarife und die Möglichkeit, diese zu buchen. Normalerweise müssen Kunden einen AT&T-Shop aufsuchen oder die Hotline des Telefonkonzerns anrufen, um einen Laufzeitvertrag für das Apple iPhone abzuschließen. Doch mit dem iPad (Ende März werden die ersten Geräte in den USA auf den Markt kommen) soll alles anders werden.

Denn laut Apple können iPad-Käufer künftig bequem von zu Hause aus in die Geräte-Einstellungen ihres Tablet gehen, dort den gewünschten Datentarif auswählen und direkt aktivieren. Zur Verfügung stehen sowohl eine limitierte Datenrate von 250 Megabyte für 14,99 Dollar als auch eine unbegrenzte Datenflat für 29,99 Dollar im Monat. Die Abrechnung erfolgt über die Kreditkarte, deren Daten ebenfalls in den Tablet-Einstellungen hinterlegt werden müssen. Der Besuch im AT&T-Shop und dergleichen entfällt damit. Gut ankommen dürften auch die Warnmeldungen bei Nutzung des 250-Megabyte-Tarifs. Sind 80 Prozent den gebuchten Datenvolumens verbraucht, wird der iPad-Besitzer darüber entsprechend informiert. Gleiches passiert, wenn noch zehn Prozent (also 25 Megabyte) zur Verfügung steht und das Datenvolumen komplett aufgebraucht ist. Benötigt ein iPad-Besitzer in einem Monat ein größeres Datenvolumen, kann der gebuchte Datentarif problemlos und jederzeit aufgestockt werden. Auch der Wechsel von der Datenflat zum 250-Megabyte-Tarif soll möglich sein.

Ich persönlich finde diese Möglichkeit klasse und hoffe, dass auch T-Mobile (hierzulande ein heißer Anwärter als iPad 3G-Vertriebspartner) uns (sollten die Bonner den Zuschlag für das UMTS-iPad bekommen) diese Möglichkeit bieten wird. Die Hoffnung hege ich natürlich auch bei den anderen Anbietern wie Vodafone, o2 und E-Plus.

(via: Gadget Lab/Wired)

15. März 2010 von Michael Friedrichs
Kategorien: Apple, Hardware, Internet | Schlagwörter: , , , , | 4 Kommentare

Kommentare (4)

  1. Hey, mein Freund und ich haben uns die ersten Ipads aus den USA geordert.. Sollten also bald (april) via Ups ankommen…..

    Du erwähnst in deinem Eintrag jedoch nicht die Micro Sim.. Heute habe ich beim Rosa Riesen angerufen.. Die Mitarbeiterin aus dem Ostdeutschen Call Center hat zunächst wie zu erwarten war einfach aufgelegt… Das Ipad ist für einen dadrüben wohl finanziell nicht realisierbar… Jedenfalls haben die mich an die Kundenbetreuung verwiesen… Also irgendwas wissen die schon… 😉

    LG

    BÄR

  2. Ich denke, in den nächsten Tagen wird es dazu Infos geben. Ende März soll auch hierzulande der Vorverkauf wieder starten.

  3. Hoffen wir es…. 😉

    @Michael, kaufst Du Dir auch ein IPad?

  4. Ich denke schon. Allerdings habe ich mich noch nicht für eine Version – nur WLAN oder mit UMTS entschieden.

    Zum Thema Micro-Sim: es gibt im Netz diverse Basteltipps, wie man sich aus einer normaler Sim-Karte eine Micro-Version „schneiden“ kann.