Offiziell: Vodafone verkauft das Nexus One auch in Deutschland

Einen Tag nach der offiziellen Präsentation des Nexus One im kalifornischen Mountain View geht es für deutsche Kaufinteressenten natürlich nur um zwei Fragen. Wann kommt das Google Phone in Deutschland auf den Markt und was kostet das Android-Smartphone bei uns? Das Nexus One wird im Laufe des ersten Quartals nach Deutschland kommen, soviel dürfte sicher sein. „Ja, das stimmt. Wir holen das Nexus One auch nach Deutschland“, bestätigte mir ein Vodafone-Pressesprecher heute Mittag auf Anfrage. Darüber hinaus werde der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter das Google Phone neben Großbritannien auch in Frankreich und Spanien anbieten.

Allerdings befinde man sich derzeit noch in Verhandlungen mit Google, so dass das Unternehmen vorerst keine weiteren Angaben beispielsweise zum Verkaufsstart, Preis oder Tarifgestaltung machen könne. Auch die Frage, ob es das Nexus One hierzulande sowohl mit als auch ohne Vertrag werden wird, sei Gegenstand der Verhandlungen. Als sicher gilt jedoch, dass Vodafone nicht der einzige Vertriebspartner des Nexus One sein werde. Kein Verhandlungsspielraum gibt es ebenfalls beim Vertriebsmodell. Demnach kann das Google-Smartphone ausschließlich über den Online-Shop des Suchriesen bezogen werden. „In unseren Vodafone-Shops wird das Gerät nicht zum Kauf angeboten“, so der Unternehmenssprecher.

Den Bericht der französischen Tageszeitung „Le Point“, wonach das Nexus One in Europa ohne Vertrag für 450 Euro und in Verbindung mit einem Zwei-Jahres-Vertrag 199 Euro kosten soll, wollte der Vodafone-Sprecher nicht kommentieren. Denkbar seien aber – je nach Vertrag und Tarif – auch unterschiedliche Gerätepreise.

Ob auch T-Mobile das Nexus One anbieten wird, steht derzeit noch nicht fest. „Die Deutsche Telekom befindet sich mit Google in Gesprächen und prüft derzeit verschiedene Möglichkeiten einer Zusammenarbeit“, betonte ein Sprecher des Bonner Konzerns auf Anfrage. Eine mögliche Aufnahme des Nexus One in das Produktportfolio des Deutschlandgeschäfts wolle man zu diesem Zeitpunkt nicht kommentieren.

06. Januar 2010 von Michael Friedrichs
Kategorien: Mobilfunk | Schlagwörter: , , , | 1 Kommentar