Project Natal für Xbox 360 soll nur rund 50 Dollar kosten


Es ist zwar nur ein Gerücht, aber daran könnte etwas wahres dran sein. Nach Einschätzung des renommierten Analysten Michael Patcher soll die neue Bewegungssteuerung für die Xbox 360 (kommt im November pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in die Läden) bereits zum Preis von rund 50 US-Dollar zu haben sein. Auf eine offizielle Bestätigung des Preises müssen sich Xbox 360-Besitzer allerdings noch ein wenig gedulden, denn Hersteller Microsoft will entsprechende Details erst im Juni auf der E3 bekannt geben. Allerdings passt das Gerücht zu einer Meldung des britischen Gaming-Portals MCV. Demnach soll Project Natal in Großbritannien zwischen 30 und 50 Pounds kosten.

Ein höherer Verkaufspreis dürfte in Anbetracht der aktuellen Anschaffungskosten für die Spielkonsole (gibt es bereits ab 180 Euro in der einfachen Version) keinen Sinn machen bzw. sich nicht gerade verkaufsfördernd erweisen.

22. Februar 2010 von Michael Friedrichs
Kategorien: Gaming, Hardware | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Ich bin ja immer noch unüberzeugt von Natal. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Sensoren SO präzise arbeiten, wie es das „Product Vision“ Video dargestellt hat. Und schon „nur“ eine 90% Erkennung wird reichen, um das Spielerlebnis nachhaltig zu stören…

  2. Wenn es der gleiche Mist ist wie damals die Eye-Toy-Kamera von Sony für die PlayStation, dann wird das Ding ein Flop, da gebe ich dir Recht. Aber warten wir’s ab: bis Juni ist es ja nicht mehr lange hin 🙂