Robert Basic, sein Blog und das Bezahlinhalte-Experiment

Pay Wall Vorzeige-Blogger Robert Basic will es mal wieder wissen und startet in den kommenden Tagen getreu dem Motto „Probieren geht über Studieren“ ein spannendes Experiment zum Thema Bezahlinhalte in Blogs. Ab der kommenden Woche will er unter einer Unterdomain seines Haupt-Blogs verschiedene Fachbeiträge zum Thema Bloggerei sowie einige ausgewählte Altbeiträge veröffentlichen. Allerdings nicht frei zugänglich, sondern sicher verwahrt hinter einer Pay Wall.

Der Zugang zu den Bezahlinhalten ist dann nur noch mit persönlichen Login-Daten möglich. Nach eigenem Bekunden will Robert Basic pro Woche zwei bis drei Fachbeiträge veröffentlichen, die dann ausschließlich zahlenden Bloglesern zur Verfügung stehen sollen. Die Abrechnung soll in der Anfangszeit auf Monatsbasis erfolgen und „mit weniger Parametern laufen (Content, Frequenz, Zugang, Abrechnung, Pricing, Vertrieb/Marketing)“. Über den anvisierten monetären Wert seiner Bezahlinhalte verrät Robert Basic aber noch nichts, sondern bittet stattdessen seine noch nicht zahlenden Blogleser um ein entsprechendes Feedback.

Nächste Woche soll es jedenfalls losgehen mit seinem Experiment. Ob das Ganze Erfolg haben wird, wird sich zeigen und ziemlich stark davon abhängen, ob die versprochenen Inhalte dem zahlenden Blogleser einen echten (umsetzbaren) Mehrwert bieten können, den er anderswo nicht (kostenlos) findet. Einen Versuch ist es auf jeden Fall Wert, zumal die „Meinungen“ von Robert Basic bei einigen Unternehmen (unter anderem Mercedes, Honda, VW, Vodafone) beziehungsweise deren PR-Agenturen hoch im Kurs stehen, wie ich das so mitbekommen habe. Warum nicht also Geld dafür bekommen, dass Robert handfeste Tipps und Tricks gibt, wie beispielsweise die „Beziehungen“ zwischen Unternehmen und Bloggern verbessert werden können?

Doch zurück zum Pay Wall-Experiment. Schließlich heißt es ja nicht umsonst: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Und wenn der Versuch, mit relevanten Bloginhalten Geld zu verdienen, am Ende scheitern sollte, dann ist Robert Basic und die lauschende Bloggergemeinde (tut sie doch, oder?) um eine weitere lehrreiche Erfahrung reicher. Wenn nicht, umso besser 😉

(Foto: flickr.com/stevendepolo)

21. Juni 2011 von Michael Friedrichs
Kategorien: Blogging, Internet | Schlagwörter: , , , , | 1 Kommentar