Schufa will Facebook & Co. auswerten, um Kreditwürdigkeit besser abschätzen zu können

Autsch, da fehlen mir die Worte. Wie die Kollegen von DER WELT berichten, will die Schufa Social Media-Plattformen Facebook, Twitter, Google Street View & Co. auswerten, um die Kreditwürdigkeit der Bundesbürger noch besser abschätzen zu können. Die größte Auskunftei des Landes hat deshalb einen Forschungsauftrag an das Hasso-Plattner-Institut in Potsdam vergeben. Datenschützer sind entsetzt und warnen vor einer „Grenzüberschreitung“.

(via)

07. Juni 2012 von Michael Friedrichs
Kategorien: Internet, Medien, Social Media | Schlagwörter: , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Danke für das Aufgreifen diesen Themas.
    Mittlerweile sind SCHUFA und HPI ja zurückgerudert (http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/schufa-facebook-kredit-auf-daten-11779657.html). Unverständlich, dass den Beteiligten scheinbar nicht klar war, welche Büchse der Pandora sie mit diesem Vorstoß öffnen. Diese strategischen und kommunikativen Fehler hätten vermieden werden können! Zum Weiterlesen eine Analyse: http://www.media-advice-blog.de/post/SCHUFA-oder-wie-man-sich-selbst-einen-Hausbrand-legt