Steve Jobs, der Rekordgewinn und 7,4 Mio. verkaufte iPhones

appleSteve Jobs freut sich, seine Arbeiter freuen sich, die Apfel-Fans sowieso und die Apple-Aktienbesitzer freuen sich sicherlich am meisten. Der Grund: der Konzern hat trotz Wirtschaftskrise zwischen Juli und September dieses Jahres seinen Gewinn um mehr als 46 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal steigern können. Konkret geht es um eine stolze Summe in Höhe von 1,12 Milliarden Euro. Na, wenn das kein Grund zum Feiern ist …

Apple-Aktien besitze ich leider nicht (die sind gerade auf dem Höhenflug), dafür ein paar Hardware-Kompontenten aus Cuppertino. Unter anderem ein iPhone. Und genau diesem schicken Smartphone verdankt Apple wieder einmal den üppigen Rekordgewinn. Zwischen Juli und September hat die Mannschaft von Steve Jobs weltweit rund 7,4 Millionen iPhones verkaufen können. Zudem wechselten in den drei Monate mehr als zehn Millionen iPods und mehr als drei Millionen iMacs/MacBooks den Besitzer. Um dem Zahlen zu bleiben: Das sind fast 20 Prozent mehr Verkäufe als im Vorjahreszeitraum.

Da geht noch was, wird sich Steve Jobs gedacht haben. Sein Ziel: noch mehr Umsatz und noch mehr Gewinn im laufenden Quartal. Mit dem Weihnachtsgeschäft (und vielleicht neuer Hardware) im Rücken könnte der Wunsch sogar in Erfüllung gehen.

20. Oktober 2009 von Michael Friedrichs
Kategorien: Apple, Hardware, Internet | Schlagwörter: , , | 1 Kommentar