Telefónica (o2) übernimmt VoIP-Anbieter Jajah

Die Weihnachtszeit scheint sich für Unternehmensübernahmen gut zu eignen. Wie der spanische Telekommunikationskonzern Telefónica jetzt offiziell bestätigt hat, hat das Unternehmen den Internettelefonie-Anbieter Jajah übernommen. Im Gegensatz zur Twitter-GeoAPI-Übernahme ist hier der Kaufpreis bekannt. Demnach hat Telefónica – zum Konzern gehört unter anderem die Mobilfunkmarke o2 – für Jajah umgerechnet 145 Millionen Euro bezahlt. Die Übernahme bedarf allerdings noch der formalen Zustimmung der spanischen Wettbewerbshüter.

„Die Übernahme von Jajah erweitert unser Kommunikationsangebot und eröffnet uns neue Möglichkeiten im Bereich der Sprach-Kommunikation“, sagt Telefónica-Chef Matthew Key. Für die mehr als zehn Millionen Jajah-Kunden weltweit wird sich vorerst allerdings nichts ändern, denn die Dienste des VoIP-Anbieters sollen auch weiterhin unter dem Markennamen Jajah angeboten werden.

24. Dezember 2009 von Michael Friedrichs
Kategorien: Internet, Mobilfunk | Schlagwörter: , , , , | Kommentare deaktiviert für Telefónica (o2) übernimmt VoIP-Anbieter Jajah