Unter Zugzwang: Google kooperiert jetzt ebenfalls mit Twitter

rt-google-twitter-deal
Bei Google muss es heute Abend kräftig Bing! gemacht haben, als die Microsoft-Crew vor wenigen Stunden auf dem Web 2.0 Summit in San Francisco ihren Mega-Deal mit Twitter und Facebook publik machte. Und was tut ein führendes Unternehmen wie Google, um plötzlich nicht als Verlierer dazustehen? Eben, es springt noch schnell auf den losfahrenden Zug auf und verkündet mit stolz geschwellter Brust im hauseigenen Blog, dass man ebenfalls sämtliche Twitter-Kurznachrichten in Echtzeit in seine Suchmaschine integrieren werde.

Interessante Details, bis wann die Integration erfolgen soll, erfahren die Leser in dem Blogbeitrag jedoch nicht. Statt dessen philosophiert Goggle-Vizepräsidentin Marissa Mayer lieber darüber, wie sehr ihr Unternehmen als Betreiberin der tollsten Suchmaschine der Welt an die Vorzüge der Echtzeitsuche glaube und welche positiven Erfahrungen dies für die Nutzer bedeute. In diesem Punkt ist Microsoft schon einen Schritt weiter. Der Softwarekonzern hat die Twitter-Datenbank bereits in Bing! integriert und zur Benutzung freigeschaltet.

22. Oktober 2009 von Michael Friedrichs
Kategorien: Internet, Twitter | Schlagwörter: , , , | 2 Kommentare